1. Deutscher Jod-Kongress

Kongress für medizinische Fachkreise
Zielgruppe: Heilberufe, Ärzte
Anmeldung

1. DEUTSCHER JOD-KONGRESS

Ein unterschätztes Spurenelement im Fokus von Forschung und Praxis

Jod ist ein essentielles Spurenelement – und zwar nicht allein für die Schilddrüse: Nur knapp die Hälfte der Jodvorräte im menschlichen Organismus befindet sich in der Schilddrüse und ihren Hormonen. Der überwiegende Teil konzentriert sich in extrathyreoidalen Geweben, unter anderem im Nervensystem, im Gastrointestinaltrakt und allen voran in den weiblichen Brustdrüsen.

Aktuelle Forschungen bestätigen, dass Jod eine bislang deutlich unterschätzte Rolle für die Gesundheit zahlreicher Organe spielt. Aus diesem Grund steht das vielseitige Spurenelement im Mittelpunkt des 1. Deutschen Jod-Kongresses, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Versierte Experten aus Wissenschaft und Praxis erläutern Ihnen aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven den aktuellen Stand der Jodforschung sowie wirksame Optionen der Joddia­gnostik und Jodtherapie.

Ihre Referenten:

Prof. Dr. med. Roland Gärtner
Endokrinologe, Universität München

Thema: Was Jod Kritiker sagen und was aus medizinischer Sicht davon zu halten ist

Ulrike Gonder
Ernährungswissenschaftlerin

Thema: Jod und seine Aufgaben im Gehirn

Dr. med. Bettina Hees
Ernährungsmedizinerin, Algologin

Thema: Meeresalgen, Brustkrebs und Mastopathie – wissenschaftliche Daten und klinische Ergebnisse

Dr. rer. nat. Jens Pohl
Biologe

Thema: Welche Faktoren regulieren den Natrium-Jodid-Symporter?

Dr. rer. nat. Adriana Radler-Pohl
Biologin

Thema: Jod – Mehr als nur Schilddrüse

Dr. med. Firoz Sojitrawalla
Nuklearmediziner

Thema: Die Diagnostik des Jodmangels – Neue Möglichkeiten

Prof. Dr. Jörg Spitz
Ernährungsmedizin und Präventionsmedizin

Thema: Jod, Umwelt und Evolution

Dr. med. Elio Torremante
Jod-Forscher, Gynäkologe

Thema: Thema: Bedeutung des molekularen Jods in der Prävention und Therapie bösartiger Erkrankungen

Download Flyer

Anmeldung